Rundwanderwege

Seite ausdrucken

Rundwanderung 13 km
 
Katzenelnbogen - Rintstraße - Ergenstein - Schönborn - Schauferts u.z.

Einkehrmöglichkeiten:
Gaststätte "Einrichschänke", Einrichstraße, Katzenelnbogen
Gasthaus "Zur Krone", Römerberg, Katzenelnbogen
Gaststätte in der Schönbornhalle in Schönborn
Gasthaus Müller, Schönborn
Hof Schauferts bei Schönborn


Bei dieser Wanderung lernen wir drei uralte Höhenwege kennen. Ausgangspunkt ist der Parkplatz bei der Nassauischen Sparkasse in Katzenelnbogen. Wir gehen vor hier aus Richtung Klingelbach durch die Untertalstraße und die Obertalstraße. Auf der Anhöhe nehmen wir die Straße rechts in Richtung Schönborn, verlassen sie aber schon nach wenigen Schritten bei der katholischen Kirche und gehen halbrechts die Seitenstraße hoch. Nach etwa 200 m bleiben wir bei unserer Richtung, wir gehen im Hohlweg geradeaus weiter. Wir befinden uns jetzt auf der alten Hessenstraße, auf der wir über eine Brücke, an Hecken und Windrad vorbei bis zum Waldrand wandern. Sobald wir in den Wald eingetreten sind, biegen wir beim ersten Seitenweg links ab. Hier wandern wir jetzt auf dem alten Höhenweg "Rintstraße". Nach ca. 2 km erreichen wir einen Höhenrücken, auf dem die Rintstraße in leichter Kurve von links die ebenso alte Kohlstraße in sich aufnimmt. Wir bleiben auf der Rintstraße und dem Höhenrücken, gehen darauf rechts weiter und machen beim zweiten Querweg rechts einen Abstecher zur höchsten Erhebung dieser Bergkette, dem Ergenstein (420 m). Die Einzäunung der neuangelegten Pflanzungen gestattet nur einen nicht zu verfehlenden Weg zum Gipfel, von dem aus wir einen schönen Blick nach Osten haben. Wir kehren zur Rintstraße zurück und folgen ihr weiter nach Norden bis zu einer Schutzhütte auf der rechten Seite. Hier biegen wir von der Rintstraße nach links ab in einen Waldweg und folgen ihm bis Schönborn. Wir gehen die Dorfstraße entlang und bleiben dann auf der Straße nach Biebrich und Klingelbach. Nach einem guten km erreichen wir den Hof Schauferts . Auf der Straße wandern wir weiter bergauf, treten in den Wald ein und nehmen oben die Straße nach links Auf ihr gehen wir aus dem Wald heraus, noch etwa 250 m am Waldrand entlang, bis ein geschotterter Weg links in Feld abbiegt. Diesem Weg folgen wir bis zu einem Feldgehölz. Hinter dieser Hecke wenden wir uns auf gut ausgebautem Weg nach rechts. Nun sind wir auf dem alten Höhenweg "Kohlstraße", ein vorzeitlicher Überlandweg, der immer auf der Wasserscheide zwischen Dörsbach und Rupbach bleibt. Seinen Namen hat er vom Transport von Holzkohlen für die Eisenhütte im Jammertal. Wir folgen der Kohlstraße, überschreiten die Rupbachstraße und gehen geradeaus weiter Richtung Herold. Bei einer Ruhebank nehmen wir den geteerten Weg, der links von der Kohlstraße abbiegt und folgen ihm bis nach Klingelbach. Wir kommen an dem Hotel Sonnenhof vorbei , dann in Klingelbach an der evangelischen Kirche (Besichtigung möglich, Tel. 06486/6566) und erreichen von dort aus den Ausgangspunkt in Katzenelnbogen. 

    Diese Website nutzt Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Informationen zum Datenschutz
    OK