Dörsbachmühlen-wanderweg

Seite ausdrucken

Wegbeschreibung Karte

Mühlenwanderung

Grundsätzlich folgen die Wanderer dem Logo des Dörsbachmühlenwanderweges.  Für Wanderer aus Wiesbaden, Bad Schwalbach oder Schlangenbad können die Strecken 200 und 203 der Regio-Linie empfohlen werden. Fahrkarten gibt es von Montag bis Samstag in der Blumen-Galerie Klockhaus, Untertalstraße 3-5 in Katzenelnbogen.  Für die zweite Etappe der Wanderung und die Fahrt von Obernhof zurück nach Katzenelnbogen steht der „Einrich-Bus“ bereit. Nähere Informationen erteilen die örtlichen Tourismusbüros.

Der Dörsbach Mühlenwanderweg

 

Schwierigkeit:                        Mittelschwer/Schwer

Technik                                Festes Schuhwerk/Wanderschuhe

Kondition:                             Erforderlich

Erlebnis                                Sehr erlebnisreich /

Landschaft                            Landschaftlich sehr reizvoll

Höhenlage:                          548 hm bis 150 hm

Beste Jahreszeit:                  Spätes Frühjahr, Sommer und Anfang Herbst

Ausrüstung

Festes Schuhwerk empfohlen.

Wir raten Ihnen einen gepackten Wanderrucksack mit Verpflegung für unterwegs mitzunehmen, da inzwischen keine der Mühlen mehr bewirtschaftet ist. Allerdings hat man die Möglichkeit vom Mühlenwanderweg, kurz nach der Dillenbergermühle, rechts den Abzweig nach Herold hinauf zu laufen und im Gasthof Dörsbachhöhe in Herold eine Stärkung zu sich zu nehmen. Ansonsten hat man erst in Obernhof wieder die nächste Einkehrmöglichkeit

Weitere Infos und Links

Verbandsgemeinde Katzenelnbogen, Abt. Fremdenverkehr, Burgstr. 1, 56368 Katzenelnbogen, Tel. 06486/91 79-0, Fax -21, post@vg-katzenelnbogen.de, www.vg-katzenelnbogen.de

Wegbeschreibung Dörsbach-Mühlenwanderweg

1. Ettape von Parkplatz Bäderstraße bis Katzenelnbogen (zirka 17 km)

Start ist ein Parkplatz direkt an der Bäderstraße (B260), der sich schräg gegenüber der Abfahrt nach Mappershain befindet an der Südflanke des Mappershainer Kopfes (548m). Die Beschilderung ist nicht immer gleich zu finden. Der Weg ist jedoch nur von der Quelle abwärts ausgeschildert. Ziel ist der Parkplatz Weiherwiese in Katzenelnbogen.

Vom Parkplatz aus der kleinen Teerstraße durch die Obstbaumallee folgen bis zum Erlenhof, wo rechts am Wegrand die Quelle des Dörsbaches liegt. Von hier geht es nach links weiter, vorbei am Erlenhof, bis zum Waldrand. Hier nach rechts abbiegen und an der folgenden Gabelung erneut rechts halten. Der Weg führt idyllisch am Bach entlang bis zum Waldrand. Auch hier nach rechts abbiegen und weiter bis nach Huppert. In der Dorfmitte links und an der nächsten Gabelung rechts halten. Am Dorfausgang (kurz vor dem Wendehammer) nach links in die Wiesen abbiegen. Es geht weiter am Dörsbach entlang, bis der Hauptweg nach links abbiegt und den Bach überquert. Hinter der Brücke den ersten Weg nach rechts abbiegen und den Hauptweg verlassen. Von hier geht es am Bach entlang über Wiesen bis nach Laufenselden. Am Ortseingang die L 3455 überqueren, quer über den Parkplatz gehen, links an der Bornbachhalle vorbei bis zur L 3321. Der Straße nach rechts ca. 150 m folgen und dann nach links in einen Feldweg abbiegen. Auf diesem Weg bleiben bis zum Gebüschrand, kurz davor nach links abbiegen und steil den Hang hinab gehen. Nach wenigen Metern nach rechts abbiegen und am Gebüsch entlang bis zum Schotterweg gehen. Es geht rechts am Klärwerk vorbei, durch ein kleines Wäldchen und weiter nach links bis zur kleinen Dörsbachbrücke. Hinter der Brücke nach rechts abbiegen und dem Weg am Dörsbach entlang bis nach Reckenroth folgen. In Reckenroth die L 322 überqueren und in die Gartenfeldstraße einbiegen. Hinter dem Spielplatz rechts ins offene Feld abbiegen und auf diesem Weg bleiben bis nach Eisighofen. Dort angekommen, geht es weiter bis zur Dorfmitte. An der Hauptstraße nach rechts abbiegen und gleich wieder rechts halten bis zur baumbestandenen Kreuzung, an der es links weitergeht über freies Feld bis nach Dörsdorf. In Dörsdorf an der K 57 nach rechts abbiegen und die nächste Möglichkeit links halten. Von hier führt der Weg bergauf bis nach Berghausen. An der Dorfstraße nach links abbiegen und der Straße aus dem Ort hinaus folgen, den Berg hinab, bis zur L322. Dort wenige Meter nach links gehen und gleich wieder nach rechts abbiegen. Nun geht es auf einem kurvigen Teersträßchen über offenes Feld. In der zweiten Linkskurve den Weg verlassen und geradeaus über einen Wiesenweg weitergehen. An der nächsten Teerstraße angekommen, nach links abbiegen und der Straße folgen bis nach Katzenelnbogen, wo die erste Etappe der Mühlenwanderung endet.

2. Etappe von Katzenelnbogen bis Obernhof (zirka 19 km) Koordinaten Geographisch 50.266752 N 7.975032 E; UTM 32U 426951 5568792

Vom Parkplatz Weiherwiese in Katzenelnbogen folgt man den Schildern mit dem gelben Mühlrad auf blauen Grund, geht am Kindergarten vorbei, links in die Gartenstraße, dann die 1. Straße rechts: Stiftstrasse. Das Seniorenstift lässt man rechts liegen und wandert geradeaus (leichter Anstieg) weiter am Waldrand entlang. Die Abzweigung zum Walderlebnispfad lässt man links liegen und wandert geradeaus weiter bis man auf einen asphaltierten Feldweg kommt. Dann vorbei an der Klingelbacher Mühle (rechte Seite) und ihren teils exotischen Tieren auf den umliegenden Weiden. Unterhalb des Waldrands führt der Weg nun mit bestem Blick auf die wiesenreiche Talaue und den Ortsteil Ergeshausen ca. 1,5 km fast schnurgeradeaus. Wieder im Wald behält man die Richtung bei bis zur 1. Kreuzung. Hier rechts und dann den 2. Weg links. An der Brückenmühle, die ursprünglich aus zwei Mühlen bestand – heute Wohnhäuser, sollte man die Schritte zur Brücke gehen und einmal die Forellen im klaren Wasser des Dörsbachs beobachten. Dann führt der Weg um ein Klärwerk herum und als nächste Mühlen (nicht zu besichtigen) kommen links die Kesselmühle und die Haarmühle. Hier geht es rechts steil den Hang hinauf, doch bald wieder hinunter in die Aue zur Dillenberger Mühle (Wohnhaus). Nun folgt der schönste Abschnitt des Dörsbachtals. An einer etwas offeneren Schlinge des Bachs stößt man auf einen neu gestalteten Rastplatz und etwas oberhalb auf die Ruine der Jammertalsmühle (Infotafel). Kurz vor der Reifenmühle (Wohnhaus) steigt der Wanderweg deutlich an und man sieht die Talaue aus einiger Entfernung. Zur Neuwagenmühle geht es wieder hinunter. Dem Lauf des Dörsbachs folgen wir talabwärts durch das Jammertal nach Obernhof. Auf dem folgenden Weg wechseln sich weiter enge, felsige Partien mit etwas offeneren ab. An der Waldschmidtmühle (Wohnhaus) trifft man auf die L323, folgt ihr nach links und erreicht bald die Obermühle und etwas von der Straße entfernt die Mittelmühle. Über die nächste Brücke der L323 geht es auf das linke Ufer des Dörsbachs, dessen breiter werdender Talaue man nach einem Schlenker in ein namenloses Seitentälchen zunächst Richtung Singhofen bis Obernhof folgt.

 

Die nachfolgend aufgeführten Texte können Sie als pdf-Dateien herunterladen.    

Die Dateien stehen Ihnen einheitlich im Adobe PDF Format zur Verfügung. Um diese Dateien anzeigen zu können benötigen Sie den kostenlos erhältlichen Adobe Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.

(Mit rechter Maustaste auswählen - Ziel speichern unter) 

Fyler

    Diese Website nutzt Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Informationen zum Datenschutz
    OK